<intR>²Dok [§]

Abenteuer Blogging

Winter, Tina GND

Die Politikwissenschaftler und Philosophinnen tun es. Die Naturwissenschaftler auch. Die Historikerinnen sprechen jedenfalls darüber (kritisch): Bloggen. Während „die Welt das Bloggen für sich als Phänomen bereits akzeptiert [hat]“, wird „in der Wissenschaft und besonders im deutschen Biotop hier und da noch eingehend darüber debattiert, wie das alles funktionieren könnte und sollte.“ Schreiben Andrea Jonjic, Philipp Offermann, Martin Schmetz und Thorsten Thiel auf dem sipo-blog. Sie waren auf der Blogging-Tagung anlässlich des Geburtstages von (jedenfalls Historikern gut bekannten) recensio.net. Die Stimmung unter den Historikerinnen war dann wohl auch eher verhalten, als die Sprache auf den wissenschaftlichen Nutzen des Mediums Blog kam („Dass Bloggen ein schönes Hobby für den Geisteswissenschaftler mit zu viel Freizeit sein könnte, niemals aber die etablierten Medien ersetzen oder sich gar zur Erstveröffentlichung wissenschaftlich ausformulierter Ideen eignen würde.“).

Zitieren

plumX metrics
Zitierform:

Winter, Tina: Abenteuer Blogging. 2013.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export