<intR>²Dok [§]

Nachruf auf Ronald Dworkin

Paulo, Norbert GND

Die deutsche Zeitungslandschaft ist sich einig: Von der taz über die Süddeutsche und die FAZ bis hin zur Welt sind die Nachrufe auf Ronald Dworkin als Lobeshymnen ausgefallen. Und das, obwohl er ein äußerst streitbarer Intellektueller war. Ein Wissenschaftler, der sich in politische Kontroversen einmischte und zeitweise für die Demokratische Partei in den USA politisch aktiv war. Besonders in seinen mehr als einhundert Beiträgen für die New York Review of Books hat er kein heißes politisches Eisen unkommentiert gelassen und wurde so zu einem der wichtigsten und streitbarsten öffentlichen Intellektuellen der englischsprachigen Welt.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Paulo, Norbert: Nachruf auf Ronald Dworkin. 2013.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export