<intR>²Dok [§]

Seenotrettung als völkerrechtliche Pflicht : Aktuelle Heraus­forderungen der Massenmigrations­bewegungen über das Mittelmeer

Matz-Lück, Nele GND

Ein sicherer Ort ist mehr als nur trockener Boden unter den Füßen. Es steht außer Frage, dass Libyen die Anforderungen an einen sicheren Ort für die geretteten Migranten nicht erfüllt. Die Praxis italienischer staatlicher Schiffe, Boote mit Migranten entweder so lange an der Weiterfahrt zu hindern, bis sie von der libyschen Küstenwache aufgenommen werden oder aber die aus Seenot geretteten Personen selbst nach Libyen zurückzubringen und dort auszuschiffen, ist ein klarer Verstoß gegen völkerrechtliche Verpflichtungen.

Zitieren

plumX metrics
Zitierform:

Matz-Lück, Nele: Seenotrettung als völkerrechtliche Pflicht. Aktuelle Heraus­forderungen der Massenmigrations­bewegungen über das Mittelmeer. 2018.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export