<intR>²Dok [§]

Wie es zum Schumanplan kam

Im Mittelpunkt der ersten Folge steht der institutionell-politische Rahmen der Nachkriegszeit für die Erklärung des französischen Außenministers, Robert Schuman, vom 9. Mai 1950 in Paris. Es geht u.a. um das europäische Wiederaufbauprogramm, die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Europa (OEEC), den Europa-Kongress von Den Haag (1948), die Gründung des Europarates (1949) und die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) sowie die Europäische Bewegung. Die Folge beginnt mit einer kurzen Einführung zum Gegenstand des Podcasts. Literaturhinweise: K. K. Patel, Projekt Europa, 2018, Kapitel 1; C. F. Ophüls, Juristische Grundgedanken des Schumanplans, Neue Juristische Wochenschrift 1951, S. 289-292.

Zitieren

Zitierform:

Wie es zum Schumanplan kam. Göttingen 2020.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Details anzeigen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
<intR>²Dok-Lizenz

Export