<intR>²Dok [§]

Paul Oertmann (1865–1938) : Gesammelte Schriften

Diese digitale Werkausgabe umfasst ausgewählte Schriften der Jahre 1891–1933 aus dem umfangreichen Gesamtwerk von Paul Oertmann. Diese Werke sind seit 1.1.2009 gemeinfrei (§§ 64, 69 UrhG), können also von jedermann zu beliebigen Zwecken frei verwendet werden. Sie wurden von Hanjo Hamann im Jahr 2021 mit finanzieller Unterstützung der Daimler und Benz Stiftung digitalisiert, mit Texterkennung erfasst und für die Nachnutzung digital aufbereitet.
~~~
Der gebürtige Bielefelder Paul Ernst Wilhelm Oertmann gehörte zu den produktivsten Zivilrechtswissenschaftlern des frühen 20. Jahrhunderts. In Erinnerung blieb vor allem seine Lehre von der Geschäftsgrundlage, auf die sich das Reichsgericht ebenso berief wie der spätere Gesetzgeber des § 313 BGB. Oertmanns Werk erstreckte sich jedoch weit darüber hinaus. Promoviert in Rechtswissenschaft (1887) und Philosophie (1891), gab er ab 1894 gemeinsam mit Josef Kohler das von diesem begründete "Archiv für bürgerliches Recht" (AfbR) heraus. Mit 30 Jahren wurde er zum 7. Januar 1896 Professor in Berlin, verbrachte aber den größten Teil seiner wissenschaftlichen Laufbahn in Erlangen (1901–1917) und Göttingen (1918–1934). Dort wurde er schließlich Mitherausgeber des "Archiv für die civilistische Praxis" (AcP), in dem das AfbR 1920 aufging, und blieb es bis zu seiner Emeritierung am 30.9.1933. Seine Zeitgenossen hielten Oertmann für "einen der erfolgreichsten Ausleger des bürgerlichen Rechts aus der Zeit des Inkrafttretens des Bürgerlichen Gesetzbuches" (Niedermeyer, ZRG 1939, 729; ZHR 1939, 1) und noch sechzig Jahre später galt er als "Wegbereiter des modernen Arbeits- und Wirtschaftsrechts", als "der wohl produktivste Rechtsgelehrte seiner Zeit" und als "Meister des neuen Bürgerlichen Gesetzbuches" (Brodhun, Paul Ernst Wilhelm Oertmann, 1999, S. 21, 239). Die zuletzt zitierte Quelle enthält auch eine vollständige Liste der 43 selbstständigen und 340 unselbstständigen Publikationen Oertmanns sowie seiner etwa 90 Buch- und 265 Entscheidungsrezensionen (Brodhun, a.a.O., S. 117–164), aus denen für die vorliegende Werkedition eine Auswahl getroffen werden musste.

Zitieren

Zitierform:
Zitierform konnte nicht geladen werden.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export