<intR>²Dok [§]

Die Veröffentlichung von Korpora amtlicher Werke zu Forschungszwecken aus urheber- und datenbankrechtlicher Sicht

Textkorpora aus offiziellen Dokumenten wie Gerichtsentscheidungen und Parlamentsdebatten sind für die quantitative linguistische, juristische und politikwissenschaftliche Forschung, in der heute verstärkt computergestützte Verfahren zur Anwendung kommen, von zunehmend großem Interesse. Dieser Beitrag untersucht ob - trotz des amtlichen Charakters dieser Dokumente - Bearbeitungen Dritter oder das Änderungsverbot des § 62 Abs. 2 und 3 UrhG einer Veröffentlichung der annotierten Korpora zu Forschungszwecken entgegenstehen. Weiterhin wird ein möglicher Konflikt mit dem Leistungsschutzrecht an Datenbanken diskutiert.

Zitieren

Zitierform:
Zitierform konnte nicht geladen werden.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
<intR>²Dok-Lizenz